Quadrat häkeln in Spiralrunden

Das gehäkelte Quadrat kann als Untersetzer oder Topflappen verwendet werden, als eckige Ohren oder Flügel sowie Musterungen für Amigurumi. Außerdem stellt das Quadrat das Fundament für dreidimensional Körper wie Würfel und Quader dar, die als Gliedmaßen und Bestandteile von Robotern und anderen mechanisch anmutenden Amigurumi dienen können (oder Sie wollen einfach kantig wirkende Tiere und Charaktere erstellen).

Ebenso lässt es sich perfekt als Applikation für Taschen und Accessoires verwenden oder als Baustein für kleine und große Häkeldecken, indem Sie viele Quadrate zusammennähen oder einfach ein einziges großes Quadrat häkeln.

Ein Quadrat lässt sich in zwei verschiedenen Varianten in Spiralrunden häkeln, beide Varianten ergeben ein Quadrat, jedoch mit unterschiedlichen Mustern bedingt durch eine andere Anordnung und Verteilung der Zunahmen.

Die erste Variante ergibt ein gleichmäßig aussehendes Quadrat, bei dem die Zunahmen immer auf den Zunahmen der Vorrunde liegen. Die zweite Variante hat versetzte Zunahmen und erzeugt dadurch ein Quadrat das ein Wirbelmuster aufzeigt.

Beide hier abgebildete Quadrate wurden mit der „Schachenmayr Catania“ und einer 2.5 mm Häkelnadel gehäkelt.

Quadrat Häkelanleitung

Benötigte Techniken

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

  • 2.5 mm Häkelnadel
  • Maschenmarkierer
  • Farben: grau, blau
  • In dieser Anleitung wurde die “Schachenmayr Catania” (100% Baumwolle, Lauflänge 125 m, Knäuelgewicht 50 g) verwendet in den Farben:
  • Stein (Nr. 242), Capri (Nr. 384)

1.Variante: Das gleichmäßige Quadrat

Die erste Häkelanleitung erzeugt ein gleichmäßig aussehendes Quadrat mit einem quadratischen und symmetrischen Muster. Das Quadrat wird in der Farbe Capri in Spiralrunden mit festen Maschen gehäkelt. Bei diesem Quadrat werden die festen Maschen nicht verdoppelt sondern verdreifacht, sprich, es werden wenn aufgefordert immer 3 feste Maschen in die nächste Masche gehäkelt.

Verwenden Sie die Checkboxen um ihre fertigen Runden, Reihen und Schritte zu markieren.

  • Das gleichmäßige Quadrat in Capri in Spiralrunden häkeln.
  • 1. Runde: 4 feste Maschen in den Fadenring (4 Maschen).
  • 2. Runde: Jede feste Masche verdreifachen (!) (d.h., 3 feste Maschen in jede Masche häkeln) (12 Maschen).
  • 3. Runde: 1 feste Masche, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 2 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 1 feste Masche (20 Maschen).
  • 4. Runde: 2 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 4 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 2 feste Maschen (28 Maschen).
  • 5. Runde: 3 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 6 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 3 feste Maschen (36 Maschen).
  • 6. Runde: 4 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 8 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 4 feste Maschen (44 Maschen).

Fertig ist ein gleichmäßiges Quadrat. Wenn Sie ein größeres Quadrat häkeln wollen führen Sie das bisherige Schema fort. Dazu wird 1 feste Masche zusätzlich am Anfang und am Ende der Runde und 2 feste Maschen zusätzlich zur Vorrunde bei der Maschenangabe in der Klammer gehäkelt.

Hier die nächsten Runden für ein größeres Quadrat nach Variante 1:

  • 7. Runde: 5 feste Masche, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 10 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 5 feste Masche (52 Maschen).
  • 8. Runde: 6 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 12 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 6 feste Maschen (60 Maschen).
  • 9. Runde: 7 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 14 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 7 feste Maschen (68 Maschen).
  • 10. Runde: 8 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 16 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 8 feste Maschen (74 Maschen).
  • 11. Runde: 9 feste Masche, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 18 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 9 feste Masche (84 Maschen).
  • 12. Runde: 10 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 20 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 10 feste Maschen (92 Maschen).
  • 13. Runde: 11 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 22 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 11 feste Maschen (100 Maschen).
  • 14. Runde: 12 feste Maschen, 3x [1 feste Masche verdreifachen, 24 feste Maschen], 1 feste Masche verdreifachen, 12 feste Maschen (108 Maschen).

2. Variante: Quadrat mit Wirbelmuster

Die zweite Variante lässt Sie ein Quadrat häkeln das ein Wirbelmuster im Innern erzeugt. Es hat etwas rundere Ecken im Vergleich zu Variante 1, lässt sich aber deutlich einfacher häkeln, da es einem einfacheren Muster folgt. Das Quadrat wird in der Farbe Stein in Spiralrunden mit festen Maschen gehäkelt. Bei diesem Quadrat werden die festen Maschen nicht verdoppelt sondern verdreifacht, sprich, es werden wenn aufgefordert immer 3 feste Maschen in die nächste Masche gehäkelt.

  • Das Quadrat mit Wirbelmuster in Stein in Spiralrunden häkeln.
  • 1. Runde: 4 feste Maschen in den Fadenring (4 Maschen).
  • 2. Runde: Jede feste Masche verdreifachen (!) (d.h., 3 feste Maschen in jede Masche häkeln) (12 Maschen).
  • 3. Runde: Jede 3. feste Masche verdreifachen (20 Maschen).
  • 4. Runde: Jede 5. feste Masche verdreifachen (28 Maschen).
  • 5. Runde: Jede 7. feste Masche verdreifachen (36 Maschen).
  • 6. Runde: Jede 9. feste Masche verdreifachen (44 Maschen).
  • Abschluss: Da Sie bei dem Quadrat mit Wirbelmuster die Runde immer in einer Ecke beenden, ist es zu empfehlen zusätzlich 2 feste Maschen und 1 Kettmasche zu häkeln um einen sauberen Abschluss zu erhalten.

Fertig ist das Häkelquadrat mit Wirbelmuster. Da jede Runde mit einer dreifachen Zunahme endet besteht ein deutlich erkennbarer Höhenunterschied zur vorherigen Runden. Um diesen Unterschied auszugleichen häkeln Sie den notierten „Abschluss“ am Ende für ein schöneres Endergebnis. Sollten Sie ein größeres Quadrat häkeln wollen, dann überspringen Sie den „Abschluss“ und häkeln diesen nachdem Sie die gewünschte Quadratgröße erreicht haben.

Hier die nächsten Runden für ein größeres Quadrat nach Variante 2:

  • 7. Runde: Jede 11. feste Masche verdreifachen (52 Maschen).
  • 8. Runde: Jede 13. feste Masche verdreifachen (60 Maschen).
  • 9. Runde: Jede 15. feste Masche verdreifachen (68 Maschen).
  • 10. Runde: Jede 17. feste Masche verdreifachen (76 Maschen).
  • 11. Runde: Jede 19. feste Masche verdreifachen (84 Maschen).
  • 12. Runde: Jede 21. feste Masche verdreifachen (92 Maschen).
  • 13. Runde: Jede 23. feste Masche verdreifachen (100 Maschen).
  • 14. Runde: Jede 25. feste Masche verdreifachen (108 Maschen).

Beide Quadrate sind für vieles zu verwenden, welche Variante Sie verwenden hängt von ihrem persönlichen Geschmack ab, ob Sie es eher ordentlich oder verwirbelt lieben bzw vom Verwendungszweck.

Don`t copy text!