Zunahmen häkeln / Maschen zunehmen

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Maschen zunehmen, bzw diese verdoppeln, verdreifachen, etc.

Maschen „zunehmen“ bzw eine „Zunahme“ häkeln Sie um einer Reihe oder Runde weitere Maschen hinzuzufügen. Dies tun Sie indem Sie 2 oder mehr Maschen in 1 Masche hineinhäkeln.

Maschen zunehmen ist eine wichtige Technik (und leichte noch dazu) um Ihre Häkelprojekte wachsen zu lassen, sei es in die Breite oder im Umfang/Radius. Normale Zunahmen werden immer gleich gehäkelt, egal ob Sie in Reihe, in Spiralrunden oder Kreisrunden häkeln.

Zunahmen werden in Anleitungen nicht immer nur als „Zunahmen“ bezeichnet sondern können auch als „2 Maschen in die nächste Masche häkeln“, „verdoppeln“ oder „verdreifachen“ oder ähnlichem ausgewiesen werden.

Dabei handelt es sich immer um das gleiche, dass Sie in die nächste Masche mehr als 1 Masche häkeln müssen.

In dieser Anleitung wurde die „Schachenmayr Catania“ und eine 2.5 mm Häkelnadel verwendet.

Benötigte Techniken

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

  • 2.5 mm Häkelnadel
  • Farben: grün
  • In dieser Anleitung wurde die “Schachenmayr Catania” (100% Baumwolle, Lauflänge: 125 m, Knäuelgewicht: 50 g, Garn Stärke: Sport – 5-fädig / Fine (2)) verwendet in den Farben:
  • Golfgrün (241)

Alle verwendeten Materialien sind auf Amazon erhältlich (Werbelink):

Schachenmayr Catania 9801210-00241 golfgrün Handstrickgarn, Häkelgarn, Baumwolle
Materialzusammensetzung: 100% Baumwolle; Ökotex 100 Zertifiziert.
6,48 EUR
addi Swing Häkelnadel mit ergonomischem Softgriff 2.5 mm, 140-7
2.5 mm; ergonomischer Softgriff; jede Nadelstärke eine eigene Farbe; Made in Germany
9,20 EUR

Eine Masche zunehmen

Das folgende Beispiel wird an einem „in Reihe“ gehäkelten Stück gezeigt. Zunahmen werden immer gleich gehäkelt, egal ob Sie in Reihe, Spiralrunden oder Kreisrunden häkeln.

  • 1. Schritt: Sie wollen die aktuelle Masche „verdoppeln“ bzw eine Zunahme in der aktuellen Masche häkeln. Sie häkeln zuerst ganz normal die erste Masche (in diesem Beispiel eine feste Masche).

  • 2. Schritt: Häkeln Sie nun einfach 1 weitere feste Masche in die gleiche Masche in der Sie soeben die erste feste Masche gehäkelt haben. Dazu stechen Sie wieder durch die gleiche Masche in der Sie die erste feste Masche gehäkelt haben und häkeln dann eine zweite feste Masche.

Fertig! Sie haben soeben eine Zunahme gehäkelt bzw in diesem Fall eine Masche verdoppelt (da Sie aus einer Masche 2 gemacht haben).

Wenn Sie die Reihe nun bis zum Ende häkeln und die Maschen durchzählen, werden Sie feststellen das Sie 1 Masche mehr als in der Vorreihe haben.

Mehr als 2 Maschen zunehmen

Natürlich sind Sie nicht darauf begrenzt Maschen nur zu verdoppeln, Sie können Maschen auch verdreifachen, vervierfachen, etc. Dazu wird ganz einfach immer die jeweilige Anzahl an Zunahmen in die gleiche Masche gehäkelt.

Beispiel: Sie sollen die nächste Masche laut Ihrer Anleitung vervierfachen, dazu häkeln Sie 4 feste Maschen in die nächste Masche (bzw. die in Ihrer Anleitung angegebene Masche).

Jede zusätzlich gehäkelte Masche nach der ersten Masche ergibt 1 weitere Masche am Ende der Reihe oder Runde.

Beispiel: Sie häkeln ein Stück in Reihe und alle zuvorigen Reihen zählen jeweils 20 Maschen. Nun haben Sie in der aktuellen Reihe 2 Maschen verdoppelt bzw. zugenommen, sprich Sie haben 2 mal jeweils 1 weitere zusätzliche Masche gehäkelt, also müßten Sie am Ende der Runde 22 Maschen zählen. Haben Sie nur 1 Zunahme gehäkelt, dann zählen Sie am Ende nur 21 Maschen.

Zunahmen sind in der Lage das jeweilige Häkelstück gravierend zu verändern. Wenn Sie eigene Häkelstücke kreieren möchten, egal ob Topflappen, Untersetzer, Mützen und Amigurumi etc, so ist es wichtig zu wissen wie Zunahmen platziert werden müssen um die verschiedensten Formen und Flächen zu erzeugen.

Bitte besuchen Sie den Shop für ausdruckbare Anleitungen!
shares