Home » Häkelschule » Normale Abnahme und unsichtbare Abnahme häkeln

Normale Abnahme und unsichtbare Abnahme häkeln

Im Gegensatz zur Zunahme, bei der ein Häkelstück größer wird indem mehrere Maschen in eine Masche gehäkelt werden, so wird bei der Abnahme oder auch zusammenhäkeln oder abmaschen genannt, das Häkelstück kleiner/schmaler/enger indem, wie das Wort schon sagt, mehrere Maschen zusammengehäkelt werden.

Wir unterscheiden dabei zwischen zwei unterschiedlichen Techniken Maschen zusammenzuhäkeln, zuerst die „normale“ Abnahme Maschen zusammenzuhäkeln und zweitens die „unsichtbare“ Abnahme die die Standart Abnahme bei allen Amigurumi Projekten sein sollte.

Der Unterschied dieser zwei Techniken besteht darin das die übliche Methode ein leicht anders aussehendes Maschenbild erzeugt, welches besonders bei Amigurumi unschön aussehen kann.

Die unsichtbare Abnahme hingegen erzeugt ein fast nicht zu unterscheidendes Maschenbild zum restlichen Häkelstück beim häkeln mit festen Maschen in Spiral- oder Kreisrunden, dadurch erhalten Sie ein insgesamt gleichmäßiger aussehendes Gesamtergebnis.

Normale Abnahme und unsichtbare Abnahme

Benötigte Techniken

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

  • 2.5 mm Häkelnadel
  • Farben: grün
  • In dieser Anleitung wurde die “Schachenmayr Catania” (100% Baumwolle, Lauflänge: 125 m, Knäuelgewicht: 50 g, Garn Stärke: Sport – 5-fädig / Fine (2)) verwendet in den Farben:
  • Golfgrün (241)

Alle verwendeten Materialien sind auf Amazon erhältlich (Werbelink):

Schachenmayr Catania 9801210-00241 golfgrün Handstrickgarn, Häkelgarn, Baumwolle
Materialzusammensetzung: 100% Baumwolle; Ökotex 100 Zertifiziert.
3,15 EUR
addi Swing Häkelnadel mit ergonomischem Softgriff 2.5 mm, 140-7
2.5 mm; ergonomischer Softgriff; jede Nadelstärke eine eigene Farbe; Made in Germany
9,41 EUR

Maschen zusammenhäkeln: Die übliche Art und Weise

Die normale Abnahme wird hier an einem in Reihe gehäkelten Häkelstück mit festen Maschen gezeigt. Da Sie beim häkeln in Reihe die Seiten immer wechseln ist es zu empfehlen die normale Abnahme zu verwenden, da diese auf beiden Seiten fast gleich aussieht, was bei der unsichtbaren Abnahme nicht der Fall ist.

Das folgende Beispiel zeigt wie Sie 2 Maschen zusammenhäkeln. Nach dem gleichen Prinzip können Sie jedoch auch beliebig viele Maschen zusammenhäkeln.

Verwenden Sie die Checkboxen um ihre fertigen Runden, Reihen und Schritte zu markieren.

  • 1. Schritt: Stechen Sie als erstes durch die nächste Masche (durch beide Maschenglieder), nehmen den Faden auf und ziehen diesen durch die soeben gestochene Masche. Sie haben 2 Schlaufen auf der Häkelnadel.

  • 2. Schritt: Stechen Sie erneut durch die nächste Masche, nehmen den Faden auf und ziehen diesen durch die soeben gestochene Masche. Sie haben 3 Schlaufen auf der Häkelnadel. Diesen Vorgang würden Sie wiederholen um eine größere Anzahl an Maschen zusammenzuhäkeln. In diesem Fall werden nur 2 Maschen zusammengehäkelt, würden Sie aber 3 Maschen zusammenhäkeln, so würden Sie ein weiteres mal durch die nächste Masche stechen, den Faden aufnehmen und durchziehen.

  • 5. Schritt: Dies ist der Moment indem die beiden Maschen zusammengehäkelt werden. Nehmen Sie erneut den Faden auf und ziehen Sie diesen durch alle 3 Schlaufen auf der Häkelnadel. Sie haben 2 Maschen zusammengehäkelt. Nach dem zusammenhäkeln bleibt ihnen 1 Masche unabhängig wieviele Maschen Sie auf einmal zusammenhäkeln.

Sie haben soeben 2 Maschen zu 1 Masche zusammengehäkelt. Wenn Sie mehr als 2 Maschen zusammenhäkeln gehen Sie genauso vor, nur das Sie dann durch soviele weitere Maschen stechen und jeweils einen Faden durchholen entsprechend der Anzahl der Maschen die Sie zusammenhäkeln möchten.

Wichtig: Desto mehr Maschen Sie zusammenhäkeln, desto mehr zieht sich das gehäkelte zusammen. Für jede zusammengehäkelte Masche haben Sie am Ende der Runde oder Reihe 1 Masche weniger.

Beispiel 1: Sie haben eine Reihe mit 20 Maschen. Sie häkeln in der nächsten Reihe einmal 2 Maschen zusammen, das heißt, aus 2 Maschen wird 1 Masche, dementsprechend haben Sie am Ende der Reihe nur noch 19 Maschen.

Beispiel 2: Sie haben eine Reihe mit 20 Maschen. Sie häkeln in der nächsten Reihe zweimal 2 Maschen zusammen, Sie haben am Ende der Reihe dementsprechend nur noch 18 Maschen.

Hier der Vergleich der Maschenbilder, normale Abnahme und Zunahme.

Die unsichtbare Abnahme häkeln

Für die unsichtbare Abnahme sollten Sie wissen was das vordere- und das hintere Maschenglied ist, da Sie bei der unsichtbaren Abnahme NUR in das vordere Maschenglied häkeln.

Die unsichtbare Abnahme wird in diesem Beispiel an einem runden, in Spiralrunden gehäkelten Stück mit festen Maschen gezeigt. Sie können die unsichtbare Abnahme aber wie bereits erwähnt auch bei in Reihen oder in Kreisrunden gehäkelten Stücken verwenden.

Da die unsichtbare Abnahme jedoch auf der „Innnenseite“ eines Häkelstücks ein anderes Maschenbild erzeugt, ist es zu empfohlen die unsichtbare Abnahme nur bei Projekten zu verwenden wo man die Innenseite nicht sieht, wie zum Beispiel beim häkeln von Amigurumi.

  • 1. Schritt: Anstatt durch die komplette Masche zu stechen wie es bei der normalen Abnahme der Fall ist, stechen Sie mit ihrer Häkelnadel NUR durch das vordere Maschenglied der nächsten Maschen, sodass die Häkelnadel zwischen den beiden Maschenglieder austritt. Sie haben 2 Schlaufen auf der Häkelnadel.

  • 2. Schritt: Anstatt den Faden aufzunehmen und durchzuziehen, stechen Sie erneut NUR durch das vordere Maschenglied der nächsten Maschen. Sie haben 3 Schlaufen auf der Häkelnadel liegen.

  • 3. Schritt: Nehmen Sie nun den Faden auf und ziehen diesen NUR durch die 2 vorderen Maschenglieder auf der Häkelnadel. Sie haben nun 2 Schlaufen auf der Häkelnadel.

  • 4. Schritt: Nehmen Sie erneut den Faden auf und ziehen diesen nun durch beide Schlaufen auf der Häkelnadel. Sie haben damit 2 Maschen zusammengehäkelt.

Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht den Eindruck machen sollte, so erzeugt die unsichtbare Abnahme ein deutlich schöneres Maschenbild das dem Maschenbild von normal gehäkelten festen Maschen deutlich mehr ähnelt als wenn Sie mit der normalen Abnahme Maschen zusammengehäkelt hätten.

Wie auch bei der normalen Abnahme, so können Sie auch mit der unsichtbaren Abnahme mehr als 2 Maschen zusammenhäkeln. Sie müssen lediglich durch soviele vordere Maschenglieder stechen wie die Anzahl der Maschen die Sie zusammenhäkeln möchten.

Auch bei der unsichtbaren Abnahme gilt, desto mehr Maschen Sie auf einmal zusammenhäkeln, desto gröber und offensichtlicher wird diese Abnahme. Die unsichtbare Abnahme erzeugt genauso wie die normale Abnahme 1 Masche weniger für jede zusammengehäkelte Masche.

Sie häkeln in einer Runde 2 Maschen zusammen, dementsprechend haben Sie 1 Masche weniger als in der Vorrunde. Sie häkeln 3 Maschen zusammen, dadurch werden aus 3 Maschen 1 Masche, sprich, Sie haben 2 Maschen weniger als in der Vorrunde.

Hier der Vergleich der Maschenbilder, unsichtbare Abnahme und Zunahme.

Anwendung der unterschiedlichen Abnahmen

Lernen Sie beide Methoden, denn abhängig von dem was Sie häkeln, kann es unterschiedliche Angaben in der jeweiligen Anleitung geben welche Art der Abnahme Sie verwenden sollen. Generell sollten Sie sich jedoch merken für alle Amigurumi Projekte IMMER die unsichtbare Abnahme zu verwenden, soweit dies möglich ist, da sie schlicht und einfach das bessere und schönere Ergebnis erzeugt.

Beide Techniken können unabhängig von der Art wie und was Sie häkeln angewandt werden, egal ob Sie in Reihe, in Spiralrunden oder Kreisrunden häkeln.

Bitte besuchen Sie den Shop für ausdruckbare Anleitungen!