Skip to Content

Noppenmaschen häkeln

Lernen Sie Noppenmaschen häkeln. Sie häkeln die Noppenmasche aus 5 halb fertig gehäkelten ganzen Stäbchen, die Sie in die gleiche Masche häkeln und dann alle zusammen abmaschen.

Die Noppenmasche erzeugt eine weiche, rundliche Wölbung, die auf der Rückseite Ihrer Häkelarbeit sichtbar ist.

Die Noppenmasche ist gut geeignet, um Ihren Amigurumi, wie zum Beispiel dem Körper eines Schafs, eine schöne, weich aussehende Struktur zu verleihen.

Da die Noppenmasche jedoch auf der Rückseite der Häkelarbeit entsteht, ist diese Masche nicht für alle Projekte optimal geeignet. Wenn es ihnen jedoch egal ist, welche Seite ihrer Häkelarbeit sichtbar ist, so ist dies natürlich kein Problem.

Im Besonderen für Häkelarbeiten, wie Mützen und Schals, lässt sich die Noppenmasche perfekt verwenden, um schöne und interessante Strukturen zu schaffen.

Weitere Anleitungen für voluminöse Häkelmaschen finden Sie hier:

Die Noppenmasche

Benötigte Techniken

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

Zum Bestellen der Materialien auf den jeweiligen Link klicken (Werbelink).

addi Swing Häkelnadel mit ergonomischem Softgriff 2.5 mm, 140-7
addi Swing Häkelnadel mit ergonomischem Softgriff 2.5 mm, 140-7
Ergonomische Nadel; Polierte Ahle aus Aluminium mit einem perfekten Haken.; Jede addi-Swing Nadel hat je nach Kaliber eine andere Farbe.
9,99 EUR

Eine Noppenmasche häkeln

In dieser Anleitung wird die Noppenmasche „in Reihe“ gehäkelt. Noppenmaschen können natürlich auch in Spiralrunden und Kreisrunden gehäkelt werden. Das Häkelstück wurde mit festen Maschen gehäkelt.

Verwenden Sie die Checkboxen um Ihre fertigen Runden, Reihen und Schritte zu markieren.

  • 1. Schritt: 1 Umschlag machen, Häkelnadel durch die nächste Masche stechen, Faden aufnehmen und durch die soeben durchgestochene Masche ziehen. Sie haben 3 Schlaufen auf der Häkelnadel.

  • 2. Schritt: Erneut den Faden aufnehmen und durch die ersten 2 Schlaufen auf der Häkelnadel ziehen. Sie haben 2 Schlaufen auf der Häkelnadel.

  • 3. Schritt: Die Schritte 1 bis 2 wiederholen Sie weitere 4 mal (insgesamt also 5 mal) und stechen dabei immer in dieselbe Masche ein. Sie sollten danach 6 Schlaufen auf der Häkelnadel liegen haben.
  • Sie können die Schritte 1 bis 2 auch weniger oft wiederholen um eine flachere Noppe zu häkeln oder mehr als insgesamt 5 mal wiederholen um eine voluminösere Noppe zu erhalten.
  • Nachfolgend noch einmal Schritt 1 und 2 häkeln, für die nächste Wiederholung: 1 Umschlag machen, Häkelnadel durch die gleiche Masche stechen wie zuvor, Faden aufnehmen und durch die Masche ziehen. Erneut den Faden aufnehmen und durch die ersten 2 Schlaufen auf der Häkelnadel ziehen.

  • 4. Schritt: Sie haben nun 6 Schlaufen auf der Häkelnadel liegen. Faden aufnehmen und durch alle 6 Schlaufen auf der Häkelnadel ziehen. Damit haben Sie die Noppenmasche theoretisch fertig gehäkelt.

  • 5. Schritt: Die fertige Noppe entsteht immer auf der Rückseite des Häkelstücks und wird erst richtig sichtbar, nachdem die nächste feste Masche (oder eine andere Masche Ihrer Wahl) in die nächste Masche gehäkelt wurde. Die Häkelandel nun also durch die nächste Masche auf dem Häkelstück stechen und 1 feste Masche häkeln (oder eine andere Masche Ihrer Wahl).
  • Desto länger die gewählte Masche ist, desto flacher fällt die Noppe aus. Desto kürzer diese Masche ist, desto mehr wölbt sich die Noppe nach außen.

Noppenmaschen Variationen

Das hier gezeigte Beispiel ist nur eine von vielen Möglichkeiten wie Sie eine Noppenmasche häkeln können.

Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2 mehr als 5x, um eine dickere, voluminösere Noppenmasche zu erhalten.

Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2 weniger als 5x, um eine flachere, weniger voluminöse Noppenmasche zu erhalten.

Bitte besuchen Sie den Shop für ausdruckbare Anleitungen!