Skip to Content

Amigurumi Teile annähen

Nachdem alle Elemente für Ihr Amigurumi gehäkelte wurden, geht es an das Zusammennähen dieser Teile. Nähen mag am Anfang etwas einschüchternd wirken, ist aber ganz leicht und gelingt am besten mit ein paar Minuten Planung wo genau Sie das jeweilige Teil annähen wollen.

Häkelteile zusammennähen

Die übliche Situation sieht so aus, dass Sie ein offenes Häkelstück haben (in diesem Beispiel das Grüne) an dem zusätzlich ein Faden anliegt mit dem Sie dieses an ein anderes Häkelstück (in diesem Beispiel das Rötliche) annähen wollen.

Nehmen Sie zuerst mit einer stumpfen Wollnadel den Faden des offenen Häkelstücks auf. Probleme beim Faden durschieben? Anstatt das Ende des Fadens durch die Öse zu ziehen, machen Sie eine Schlaufe aus dem Faden und schieben diese Schlaufe durch die Öse. Dies ist wesentlich einfacher.

Legen Sie die Postion fest wo Sie das Häkelstück annähen wollen (dazu mehr weiter unten).

Stechen Sie nun durch eine Masche auf dem roten Häkelstück wo Sie anfangen wollen das grüne Stück anzunähen und lassen die Nadel dann aus einer direkt an dieser Masche anliegenden Masche austreten und ziehen die Nadel und den Faden durch.

Stechen Sie nun die Nähnadel durch die Masche am grünen Stück an dem auch der Faden anliegt. Stechen Sie die Nadel von innen nach außen durch beide Maschenglieder, ziehen Nadel und Faden durch und den Faden fest.

Stechen Sie nun die Nadel wieder durch die gleiche Masche am roten Stück aus dem die Nadel und der Faden gerade durchgezogen wurden (die Austrittsmasche durch die Sie soeben die Nadel aus dem roten Stück gezogen haben).

Dann die Nadel wieder aus einer direkt anliegenden Masche rauskommen lassen. Nadel und Faden durchziehen, von innen nach außen durch die nächste Masche am grünen Stück stechen und Nadel und Faden durchziehen. Danach festziehen nicht vergessen.


Weitere tolle Artikel


Dies wird nun so lange weitergeführt bis alle Maschen am offenen grünen Stück am roten Stück angenäht sind.

Der Ablauf sieht dann folgendermaßen aus:

  • Nadel mit Faden durch die Masche am roten Stück stechen, durch die Sie gerade die Nadel rausgezogen haben.
  • Nadel durch die nächste Masche am grünen Stück von innen nach außen stechen und festziehen.
  • Nadel durch die gleiche Masche am roten Stück stechen aus dem Sie gerade die Nadel rausgezogen haben.

WICHTIG: Achten Sie immer darauf den Nähfaden festzuziehen. Wird der Faden nicht immer nachgezogen, kann es zu unschönen großen Öffnungen zwischen den zwei Häkelstücken kommen.

Das Nähen abschließen

Wenn Sie an der letzten Masche des anzunähenden Häkelstücks angekommen sind und durch die letzte Masche am grünen Stück gestochen haben, dann stechen Sie ein letztes Mal mit der Nadel durch die Masche am roten Stück, an dem Sie zuletzt die Nadel herausgezogen haben und lassen diese nun auf der anderen Seite des roten Häkelstücks rauskommen.

Ziehen Sie den Faden fest und schneiden ihn nah an der Austrittsstelle ab. Kneten Sie das Häkelstück etwas damit der Faden im Innern verschwindet. Sie haben beide Teile nun erfolgreich miteinander vernäht.

Die perfekte Position festlegen

Oft muss das angenähte erneut entfernt werden, da es einfach nicht da sitzt wo Sie es gerne hätten. Dies liegt in erster Linie daran, dass einfach auf gut Glück losgenäht wird.

Um sich Zeit und Arbeit zu sparen ist es zu empfehlen, dass Sie das anzunähende Stück vorher genau dort platzieren wo Sie es haben wollen. Um die Position nicht zu verlieren, können Sie das Häkelstück mit einer Sicherheitsnadel fixieren.

Letztendlich wollen Sie jede Masche an dem offenen Häkelstück an eine Masche auf dem anderen Häkelstück annähen. Daher ist es möglich genau festzulegen wo welche Masche angenäht werden soll.

Zählen Sie die Maschen auf dem offenen Häkelstück, legen es auf das geschlossene Stück und markieren alle Maschen darum mit einer Sicherheitsnadel. Entfernen Sie das offene Stück und korrigieren Sie die Markierungen wenn Sie mehr oder weniger Stecknadel vorliegen haben als Maschen am offenen Stück. Sie wollen genauso viele Stecknadeln vorliegen haben wie Maschen am grünen Stück.

Nähen Sie nun das grüne Stück an das rote Stück und entfernen immer die nächste Sicherheitsnadel in der die nächste Masche angenäht wird.

Alternativ können Sie auch einen Faden durch alle Maschen ziehen in die genäht werden soll und diesen nachträglich rausziehen.

Weitere tolle Artikel

In vorderes und hinteres Maschenglied häkeln
← Read Last Post
Amigurumi Sicherheitsaugen anbringen
Read Next Post →
Bitte besuchen Sie den Shop für ausdruckbare Anleitungen!