Skip to Content

Amigurumi Sicherheitsaugen anbringen

Sicherheitsaugen sind in der Regel Plastikhalbkugeln oder Plastikscheiben mit einem Stiel abgehend, den Sie durch das Maschenbild drücken und dann auf der Innenseite Ihrer Häkelarbeit mit einer Sicherheitsscheibe sichern. Daher der Name Sicherheitsaugen.

Sollten Sie für Ihre fertigen Amigurumi oder andere Häkelarbeiten Sicherheitsaugen verwenden, so erklärt Ihnen der folgende Artikel wie Sie diese korrekt platzieren und befestigen.

Weiter unten erfahren Sie ebenfalls wie Sie am besten vorgehen sollten, wenn Sie große Augen (mit einem dicken Stiel) an eng gehäkelte Arbeiten anbringen, ohne diese zu beschädigen.

Position der Sicherheitsaugen bestimmen

Als erstes geht es darum die Maschen zu bestimmen, in denen die Augen befestigt werden sollten. Entweder gibt Ihnen Ihre verwendete Anleitung die Position an oder Sie bestimmen die Postion selber.

Wenn Sie genau wissen wo die Sicherheitsaugen später befestigt werden sollen, dann häkeln Sie an entsprechender Stelle einen Markierungsfaden ein.

Häkeln Sie immer einige Runden mehr nach der Runde, in der die Augen angebracht werden sollen, da die angebrachten Augen ansonsten die Maschen in die Sie häkeln müssen überdecken könnten.

Sicherheitsaugen anbringen

Sollten Sie relativ fest häkeln, so werden Sie vor dem Anbringen der Augen die Maschen etwas vergrößern müssen, damit Sie überhaupt in der Lage sind den Stiel des Sicherheitsauges durch das Maschenbild zu drücken.

Benutzen Sie dazu immer dicker werdende Häkelnadeln. Stechen Sie zuerst mit der Häkelnadel, mit der Sie auch das Häkelstück gehäkelt haben, durch die Stelle, an der das Auge befestigt werden soll.

Benutzen Sie dann an der gleichen Stelle immer größere Häkelnadeln bis das Loch groß genug ist, um den Stiel durchschieben zu können.

Drücken Sie das Auge so weit durch, bis das Auge eben auf dem Häkelstück liegt. Anschließend schieben Sie auf der Innenseite die Sicherheitsscheibe auf den Stiel. Schieben Sie diese ebenfalls so fest, bis diese das Häkelstück berührt. Damit haben Sie das Sicherheitsauge sicher angebracht.


Weitere tolle Artikel


Große Sicherheitsaugen anbringen

Große Sicherheitsaugen haben in der Regel auch einen deutlich dickeren Stiel, an dem die Sicherheitsscheibe befestigt wird. Dadurch kann es sein, dass wenn Sie besonders fest häkeln nicht in der Lage sein werden ein genügend großes Loch zu bilden um den Stiel hindurchzuschieben.

Damit Sie Ihr Häkelstück beim Versuch eine genügend große Öffnung zu erzeugen nicht beschädigen, gibt es folgende Möglichkeit, vorausgesetzt Sie wissen bereits wo Sie die Sicherheitsaugen anbringen wollen.

Wenn Sie beim häkeln die Stelle erreichen in der Sie das große Sicherheitsauge später befestigen wollen, so häkeln Sie anstatt der nächsten Masche nur 1 Luftmasche und häkeln die nächste regulär zu häkelnde Masche in der 2. Masche am Häkelstück, das heißt Sie überspringen eine Masche.

Die Luftmasche überbrückt damit die ungenutzte Masche und Sie erhalten nun eine deutlich größere Öffnung um später Ihr großes Sicherheitsauge nach der üblichen Methode zu befestigen.

Sollten die zu verwendeten Augen besonders groß sein, so können Sie natürlich auch mehrere Luftmaschen häkeln und dementsprechend viele Maschen am Häkelstück überspringen um eine noch größere Öffnung zu erzeugen.

Häkeln Sie immer soviele Luftmaschen wie Sie auch Maschen überspringen, damit Sie am Ende der Runde immer noch die gleiche Maschenanzahl erhalten.

Sicherheitsaugen entfernen

Sollten Sie mit der Position der Augen nicht zufrienden sein und Sie haben bereits die Augen befestigt und die Häkelarbeit noch nicht geschlossen, dann gibt es einige Wege diese zu entfernen.

Die einfachste Methode besteht darin, zuerst die Sicherheitsscheibe aufzuschneiden und zu entfernen. Abziehen wird meist schwierig, da diese dazu gedacht ist fest auf dem Auge zu bleiben. Sobald diese aufgeschnitten und entfernt ist, können Sie versuchen das Auge aus dem Häkelstück zu ziehen.

Sollte das Auge jedoch zu fest sitzen, bleibt Ihnen fast nichts anderes übrig als den Stiel auf der Innenseite so nah wie möglich am Häkelstück abzuschneiden, um dann den Rest rausziehen zu können.

Sollten Sie bereits Ihre Häkelarbeit gefüllt und geschlossen haben, dann können Sie versuchen das Auge mit einer Zange von außen zu zerquetschen um es dann rausziehen zu können.

Sie können dann ein neues Auge durch eine neue Masche drücken. Eine Befestigung mit einer Sicherheitsscheibe von der Innenseite wird jedoch unmöglich sein, solange Sie Ihre Häkelarbeit nicht noch einmal öffnen.

Weitere tolle Artikel

Amigurumi Teile annähen
← Read Last Post
Die "Richtige" Seite beim Amigurumi häkeln
Read Next Post →
Bitte besuchen Sie den Shop für ausdruckbare Anleitungen!