Würfel häkeln in Spiralrunden

Gehäkelte Würfel und Quader können besonders gut bei Amigurumis eingesetzt werden, als Köpfe und Körperteile von Robotern und Maschinen oder eckigen Tieren, als Spielwürfel mit aufgestickten Nummern oder wenn größer gehäkelt mit einer offenen bzw aufklappbaren Seite, als Aufbewahrungsbox.

Einen Würfel häkeln Sie in Spiralrunden ähnlich wie eine typische Kugel. Sie beginnen zuerst mit der Unterseite des Würfels, ein Quadrat, häkeln dann von dieser Fläche aus hoch bis Sie die gewünschte Höhe erreicht haben und schließen den Körper anschließend wieder mit einer quadratischen Fläche.

Da die Höhe beliebig hoch gehäkelt werden kann, können Sie aus dem Würfel auch einen Quader häkeln (ein dreidimensionales Rechteck) indem Sie einfach höher häkeln als das Anfangsquadrat breit ist.

Würfel häkeln Anleitung

Würfel Häkelanleitung

Benötigte Techniken

  • Fadenring / Magic Ring
  • feste Maschen
  • Zunahme / verdoppeln
  • Abnahme / zusammenhäkeln
  • Vernähen

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

Sie benötigen ein beliebiges Garn und eine dazu passende Häkelnadel um einen Würfel häkeln zu können. Der hier abgebildete Würfel in Spiralrunden wurde mit der „Schachenmayr Catania“ und einer Häkelnadel der Stärke 2.5 gehäkelt.

WICHTIG: Diese Anleitung wird in Spiralrunden gehäkelt, d.h., es wird jede Runde kontinuierlich weitergehäkelt, außer wenn anders in der Anleitung gesagt. Arbeiten Sie deshalb immer einen Markierungsfaden in die erste Masche der neuen Runde ein, um stets zu wissen wann eine Runde beginnt und/oder aufhört.

Häkelwürfel Anleitung

Verwenden Sie die Checkboxen um ihre fertigen Runden, Reihen und Schritte zu markieren.

  • Erstellen Sie einen Fadenring.
  • 1. Runde: 4 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (4 Maschen)

Würfel häkeln in Spiralrunden Runde 1

  • 2. Runde: Jede Masche verdreifachen (d.h., 3 feste Maschen in jede Masche häkeln). (12 Maschen)

Würfel häkeln in Spiralrunden Runde 2

  • 3. Runde: 1 feste Masche. [ 1 Masche verdreifachen, 2 feste Maschen. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdreifachen, 1 feste Masche. (20 Maschen)

Würfel häkeln in Spiralrunden Runde 3

  • 4. Runde: 2 feste Masche. [ 1 Masche verdreifachen, 4 feste Maschen. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdreifachen, 2 feste Masche. (28 Maschen)

Würfel häkeln in Spiralrunden Runde 4

  • 5. Runde: 28 feste Maschen in das hintere Maschenglied häkeln, das von ihnen wegzeigende Maschenglied. (28 Maschen)
  • 6. – 11. Runde: 6 Runden je Runde 28 feste Maschen häkeln. (28 Maschen)
  • 12. Runde: Alle Maschen in das hintere Maschenglied, das von ihnen wegzeigende Maschenglied, häkeln. 2 feste Maschen. [ 3 Maschen zusammenhäkeln, 4 feste Maschen. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 3 Maschen zusammenhäkeln, 2 feste Maschen. (20 Maschen)

Würfel häkeln in Spiralrunden Runde 12

  • 13. Runde: 1 feste Masche. [ 3 Maschen zusammenhäkeln, 2 feste Maschen. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 3 Maschen zusammenhäkeln, 1 feste Masche. Den Würfel mit Wolle füllen. Je voller Sie den Würfel füllen, desto runder werden die „Ecken“. Achten Sie deshalb darauf den Würfel nicht zu prall zu füllen. (12 Maschen)
  • 14. Runde: Häkeln Sie 4 mal 3 Maschen zusammen. (4 Maschen)
  • Faden großzügig abschneiden, Öffnung schließen und Restfaden vernähen.

Würfel häkeln in Spiralrunden

Fertig ist der eigene, in Spiralrunden gehäkelte Würfel. Die Größe bzw die Höhe des endgültigen Würfels können Sie selber anpassen indem Sie mehr oder weniger als 6 Runden in die Höhe häkeln. Solange die Höhe genauso oder ungefähr so hoch ist wie die Unterseite breit ist, erhalten Sie einen Würfel, wenn Sie höher als die Breite häkeln erhalten Sie einen Quader.

Eigene Würfel und Quader häkeln

Sobald Sie die Höhe in die eine oder andere Richtung ändern müssen Sie das obere Quadrat, welches den Würfel schließt in der Hinsicht anpassen das die erste Ecke des oberen, abschließenden Quadrates auf gleicher Höhe liegt wie eine Ecke des unteren Quadrats der Unterseite.

Spiralrunden haben die Eigenschaft das das Ende einer Runde stets höher liegt als der Anfang der Runde. Dadurch verschiebt sich der ganze Würfel etwas, weshalb das obere Quadrat welches den Würfel schließt, individuell angepasst werden muss damit die Ecken übereinander liegen.

Ebenso verhält es sich wenn Sie ein größeres Anfangsquadrat häkeln. Dadurch wird die gesamte Grundfläche des Quadrats größer und wieder müssen beim abschließenden Quadrat die Positionen der Ecken auf das untere Quadrat abgestimmt werden.

Wenn Sie einen Würfel mit runden Kanten häkeln möchten, so häkeln Sie in den Runden in denen Sie aufgefordert werden nur in das hintere Maschenglied zu häkeln, ganz normal in beide Maschenglieder.

Ebenso können Sie anstatt mit einem Quadrat mit einem Kreis die Oberseite schließen, indem Sie die Zunahmen auf mehre Maschen verteilen und dadurch völlig neue Formen erhalten.

Weitere tolle Beiträge

Kommentar verfassen

error: Die Inhalte sind geschützt !!
198 Shares
Pin88
Teilen110
WhatsApp