Kegel häkeln in Spiralrunden

Der gehäkelte Kegel hat dutzende Anwendungsbereiche, besonders bei Amigurumis. Durch seine einfache Anpassbarkeit in Höhe und Breite lässt sich der Kegel für Stachel, Hüte und Kappen aller Arten, Arme und Beine und jeglichen Kegelförmigen Gegenstand einwandfrei verwenden. Wenn mit dicker Wolle und einer entsprechenden Häkelnadel gehäkelt, kann der Kegel schnell zum echten Hut und zur Kapuze werden.

Die folgenden Kegel Häkelanleitungen dienen nicht nur zum einfachen Kegel häkeln, sondern sollen auch das Verhalten unterschiedlicher Zunahmen darstellen.

Kegel häkeln

Kegel Häkelanleitung

Benötigte Techniken

  • Fadenring / Magic Ring
  • feste Maschen
  • Zunahme / verdoppeln

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

Sie benötigen ein beliebiges Garn und eine dazu passende Häkelnadel um einen Kegel häkeln zu können. Die hier abgebildeten Kegel in Spiralrunden wurden mit der „Schachenmayr Catania“ und einer Häkelnadel der Stärke 2.5 gehäkelt.

WICHTIG: Diese Anleitung wird in Spiralrunden gehäkelt, d.h., es wird jede Runde kontinuierlich weitergehäkelt, außer wenn anders in der Anleitung gesagt. Arbeiten Sie deshalb immer einen Markierungsfaden in die erste Masche der neuen Runde ein, um stets zu wissen wann eine Runde beginnt und/oder aufhört.

Kegel mit 1 Zunahme je Runde

Der gehäkelte Kegel mit nur einer Zunahme je Runde ist der schmalste zu häkelnde Kegel möglich. Würden keine Zunahmen stattfinden würden Sie einfach nur eine gleichmäßig verlaufende Röhre häkeln.

Deswegen gilt, wenn in den Folgerunden genauso viele Maschen wie in der Vorrunde gehäkelt werden, häkeln Sie einen Schlauch/Röhre. Wenn Sie jedoch Maschen gleichmäßig zunehmen, so weitet sich die Röhre und wird zum Kegel.

Verwenden Sie die Checkboxen um ihre fertigen Runden, Reihen und Schritte zu markieren.

  • Erstellen Sie einen Fadenring.
  • 1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (6 Maschen)
  • 2. Runde: Erste Masche verdoppeln (d.h., 2 feste Maschen in eine Masche häkeln), 5 feste Maschen häkeln. (7)
  • 3. Runde: Erste Masche verdoppeln, 6 feste Maschen häkeln. (8 Maschen)
  • 4. Runde: Erste Masche verdoppeln, 7 feste Maschen häkeln. (9 Maschen)
  • 5. Runde: Erste Masche verdoppeln, 8 feste Maschen häkeln. (10 Maschen)
  • 6. Runde: Erste Masche verdoppeln, 9 feste Maschen häkeln. (11 Maschen)
  • 7. Runde: Erste Masche verdoppeln, 10 feste Maschen häkeln. (12 Maschen)
  • 8. Runde: Erste Masche verdoppeln, 11 feste Maschen häkeln. (13 Maschen)
  • 9. Runde: Erste Masche verdoppeln, 12 feste Maschen häkeln. (14 Maschen)

Fertig ist der schmalste mögliche Kegel. Sie können den Kegel weiterführen indem Sie dem Schema folgen und in jeder weiteren Runde jeweils die erste Masche verdoppeln.

Kegel mit 2 Zunahmen je Runde

Der Kegel mit 2 Zunahmen ist bereits deutlich breiter als der erste Kegel. Es gilt: Desto mehr Zunahmen je Runde, desto breiter wird der Kegel.

  • Erstellen Sie einen Fadenring.
  • 1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (6 Maschen)
  • 2. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 2 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (8 Maschen)
  • 3. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 3 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (10 Maschen)
  • 4. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 4 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (12 Maschen)
  • 5. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 5 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (14 Maschen)
  • 6. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 6 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (16 Maschen)
  • 7. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 7 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (18 Maschen)
  • 8. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 8 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (20 Maschen)
  • 9. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 9 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (22 Maschen)

Kegel mit 3 Zunahmen je Runde

Folglich ist der Kegel mit 3 Zunahmen je Runde deutlich breiter als der mit einer und zwei Zunahmen.

  • Erstellen Sie einen Fadenring.
  • 1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (6 Maschen)
  • 2. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 1 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (9 Maschen)
  • 3. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 2 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (12 Maschen)
  • 4. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 3 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (15 Maschen)
  • 5. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 4 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (18 Maschen)
  • 6. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 5 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (21 Maschen)
  • 7. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 6 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (24 Maschen)
  • 8. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 7 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (27 Maschen)
  • 9. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 8 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. (30 Maschen)

Kegel mit 4 Zunahmen je Runde

Die 4 Zunahmen bei diesem Kegel lassen sich bei einem Fadenring mit 6 Maschen nicht perfekt verteilen, weshalb die Maschen geringfügig ungleichmäßig verteilt werden müssen. Mit der folgenden Lösung bekommen Sie trotzdem einen breiten und gleichmäßig aussehenden 4-Zunahmen-Kegel.

  • Erstellen Sie einen Fadenring.
  • 1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (6 Maschen)
  • 2. Runde: [ 2 Masche verdoppeln, 1 feste Masche häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 2 mal. (10 Maschen)
  • 3. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 2 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln. (14 Maschen)
  • 4. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 3 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln, 1 feste Masche. (18 Maschen)
  • 5. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 4 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln, 2 feste Masche. (22 Maschen)
  • 6. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 5 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln, 3 feste Masche. (26 Maschen)
  • 7. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 6 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln, 4 feste Masche. (30 Maschen)
  • 8. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 7 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln, 5 feste Masche. (34 Maschen)
  • 9. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 8 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 3 mal. 1 Masche verdoppeln, 6 feste Masche. (38 Maschen)

Kegel mit 5 Zunahmen je Runde

Der 5-Zunahmen-Kegel ist der breiteste mögliche Kegel wenn mit einem Fadenring aus 6 Maschen gearbeitet wird. Es gilt: Wenn die Zunahmen der Anzahl der Anfangsmaschen (aus dem Fadenring) entsprechen, dann häkelt man eine glatte Fläche ohne Krümmung. Demnach würden wir mit 6 Zunahmen je Runde eine glatte Fläche erhalten und keinen Kegel mehr.

Auch bei 5 Zunahmen je Runde besteht eine kleine Ungleichmäßigkeit bei der Aufteilung wenn Sie mit einem Fadenring bestehend aus 6 Maschen arbeiten. Die folgende Anleitung erzeugt dennoch einen sehr gleichmäßig aussehenden und sehr breiten, flachen Kegel.

  • Erstellen Sie einen Fadenring.
  • 1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (6 Maschen)
  • 2. Runde: 5 Masche verdoppeln, 1 feste Masche häkeln. (11 Maschen)
  • 3. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 1 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (16 Maschen)
  • 4. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 2 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (21 Maschen)
  • 5. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 3 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (26 Maschen)
  • 6. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 4 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (31 Maschen)
  • 7. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 5 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (36 Maschen)
  • 8. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 6 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (41 Maschen)
  • 9. Runde: [ 1 Masche verdoppeln, 7 feste Maschen häkeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (46 Maschen)

Regeln für das häkeln von Kegeln

An dieser Stelle noch einmal zusammenfassend die Regeln zum häkeln von Kegeln und wie Sie ihren gewünschten Kegel erhalten.

Es ist egal ob Sie mit einem Fadenring mit 3 Maschen, mit 6 Maschen oder 20 Maschen beginnen. Es gilt immer, das wenn Sie in der nächsten Runde die gleiche Anzahl an Maschen häkeln wie zu Beginn häkeln Sie einen Schlauch/Röhre, während Sie bei einer Verdopplung der Anfangsmaschen eine glatte Fläche häkeln.

Dies bedeutet das, mit je mehr Maschen Sie den Fadenring beginnen, desto mehr Abstufungen haben Sie für den gewünschten Kegel.

Dies ist reine Theorie und lässt sich nicht immer zu 100% umsetzen, da sich jede Wolle unterschiedlich verhält, verhäkelt wird und dadurch schon früher oder später anfängt sich zu wellen oder zu verformen.

Beispiele: Ein Fadenring mit 6 festen Maschen gibt ihnen 5 verschiedene Kegel, beginnend von einer Zunahme je Runde bis 5 Zunahmen je Runde. Mit 6 Zunahmen je Runde würden Sie eine glatte Fläche häkeln.

Wenn Sie zum Beispiel mit einem Fadenring mit 20 festen Maschen beginnen (dies ist alles rein theoretisch, der Fadenring würde sich bei 20 Maschen höchstwahrscheinlich nicht schließen lassen, was aber auch gewollt sein kann), so haben Sie insgesamt die Möglichkeit 19 verschiedene Kegel mit unterschiedlichen Breiten zu häkeln. 20 Zunahmen würden wieder eine glatte Fläche erzeugen.

Weitere tolle Beiträge

Kommentar verfassen

error: Die Inhalte sind geschützt !!
244 Shares
Pin210
Teilen34
WhatsApp