Amigurumi Voodoo Puppe Nadelkissen häkeln

Werden Sie noch heute praktizierender Voodoo Anhänger und werden Teil einer weltweit 60 Millionen starken Anhängerschaft mit ihrer eigenen, magisch einfach zu häkelnden Amigurumi Voodoo Puppe! Die Voodoo Puppe lässt sich nicht nur als Rache- und Manipulationswerkzeug verwenden, sondern auch perfekt als selbstgehäkeltes Nadelkissen für die üblicherweise herumfliegenden Stecknadeln.

Die Voodoo Puppe ist sehr leicht nachzuhäkeln und perfekt für Anfänger. Sie benötigen ausschließlich zu wissen wie ein Fadenring erstellt wird, feste Maschen gehäkelt, ab- und zugenommen werden, das ist alles.

Die hier bebilderte Voodoo Puppe häkeln Sie mit einer 2.5 Häkelnadel und der „Schachenmayr Catania“ Wolle. Mit den genannten Materialien erhalten Sie eine Puppe die eine Höhe von 11 cm und eine Breite von 9 cm besitzt. Sie können natürlich auch eine dickere Wolle und/oder größere Häkelnadel verwenden um eine größere Voodoo Puppe zu erhalten.

Amigurumi Voodoo Puppe Nadelkissen häkeln

Voodoo Puppe Häkelanleitung

Benötigte Techniken

  • Fadenring / Magic Ring
  • feste Maschen
  • Zunahme / verdoppeln
  • Abnahme / zusammenhäkeln
  • Vernähen / Annähen

Benötigte Materialien und Hilfsmittel

  • Garnfarben: Braunes Garn für den Körper und schwarzes Garn für die Verbindungsfäden und den Mund.
  • 2.5 Häkelnadel
  • 2 Knöpfe beliebiger Größe, Farbe und Form
  • stumpfe Wollnadel
  • Schere und Watte
  • In dieser Anleitung wurde die “Schachenmayr Catania” verwendet in den Farben: bast/flesh (Nr. 257), schwarz/black (Nr. 110)

WICHTIG: Diese Anleitung wird in Spiralrunden gehäkelt, d.h., es wird jede Runde kontinuierlich weitergehäkelt, außer wenn anders in der Anleitung gesagt. Arbeiten Sie deshalb immer einen Markierungsfaden in die erste Masche der neuen Runde ein, um stets zu wissen wann eine Runde beginnt und/oder aufhört.

Voodoo Puppen Kopf und Körper häkeln

Den Voodoo Puppen Kopf und Körper häkeln Sie in einem Stück in Spiralrunden mit ausschließlich festen Maschen. An mehreren Stellen in der Anleitung werden Sie aufgeordert nur in das hintere oder vordere Maschenglied zu häkeln. Das hintere Maschenglied ist das von ihnen wegzeigende Maschenglied, während das vordere Maschenglied das zu ihnen hinzeigende Maschenglied darstellt.

Verwenden Sie die Checkboxen um ihre fertigen Runden, Reihen und Schritte zu markieren.

  • Begonnen wird mit einem Fadenring aus dem beigen Garn.
  • 1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (6 Maschen)
  • 2. Runde: Jede Masche verdoppeln (d.h., 2 feste Maschen in jede Masche häkeln). (12 Maschen)
  • 3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln. (18 Maschen)
  • 4. Runde: 1 feste Masche, 2 feste Maschen in die nächste Masche häkeln. [ Jede 3. Masche verdoppeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (24 Maschen)
  • 5. Runde: Jede 4. masche verdoppeln. (30 Maschen)
  • 6. Runde: 2 feste Masche, 2 feste Maschen in die nächste Masche häkeln. [ Jede 5. Masche verdoppeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 2 feste Masche. (36 Maschen)
  • 7. Runde: 36 feste Maschen nur in das hintere Maschenglied, das von ihnen wegzeigende Maschenglied, häkeln. (36 Maschen)
  • 8. – 15. Runde: 8 Runden, je Runde 36 feste Maschen häkeln. (36 Maschen)
  • 16. Runde: Jede 5. und 6. Masche nur über das hintere Maschenglied zusammenhäkeln. (30 Maschen)
  • 17. Runde: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln. (24 Maschen)
  • 18. Runde: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln. (18 Maschen)
  • 19. Runde: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln. Anschließend Kopf gut mit Watte füllen. (12 Maschen)
  • 20. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln, nur in das vordere Maschenglied, das zu ihnen zeigende Maschenglied, häkeln. (18 Maschen)
  • 21. Runde: 1 feste Masche. 2 Feste Maschen in die nächste Masche. [ Jede 3. Masche verdoppeln. ] Wiederholen Sie von [ bis ] 5 mal. 1 feste Masche. (24 Maschen)
  • 22. Runde: Jede 4. masche verdoppeln. (30 Maschen)
  • 23. Runde: 30 feste Maschen nur in das hintere Maschenglied häkeln. (30 Maschen)
  • 24. – 31. Runde: 8 Runden, je Runde 30 feste Maschen häkeln. (30 Maschen)
  • 24. Runde: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln nur über das hintere Maschenglied zusammenhäkeln. (24 Maschen)
  • 25. Runde: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln. (18 Maschen)
  • 26. Runde: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln. Anschließend Körper gut mit Watte füllen. (12 Maschen)
  • 25. Runde: Jede 1. und 2. Masche zusammenhäkeln. (6 Maschen)
  • Faden großzügig abschneiden, Öffnung schließen und Faden vernähen.

Voodoo Puppen Arme und Beine häkeln (4 Stück)

Die Arme und Beine der Voodoo Puppe häkeln Sie wie den Kopf und Körper in Spiralrunden mit festen Maschen. In Runde 4 werden Sie aufgefordert nur in das hintere Maschenglied zu häkeln, dies ist das von ihnen wegzeigende Maschenglied. Beine und Arme werden gleich gehäkelt, weshalb Sie die folgende Anleitung insgesamt 4 mal häkeln müssen.

  • Begonnen wird wieder mit einem Fadenring aus dem beigen Garn.
  • 1. Runde: 5 feste Maschen in den Fadenring häkeln. (5 Maschen)
  • 2. Runde: Jede Masche verdoppeln. (10 Maschen)
  • 3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln. (15 Maschen)
  • 4. Runde: 15 feste Maschen in das hintere Maschenglied häkeln. (15 Maschen)
  • 5. – 8. Runde: 4 Runden, je Runde 15 feste Maschen häkeln. (15 Maschen)
  • 9. Runde: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln. (12 Maschen)
  • 10. Runde: 12 feste Maschen häkeln. (12 Maschen)
  • Häkelstück gut mit Watte füllen, Faden großzügig abschneiden und für späteres vernähen dranlassen.

Das Voodoo Puppen Nadelkissen fertigstellen

Nachdem Sie alle Teile fertig gehäkelt haben, geht es an das Annähen der Arme und Beine an den Körper und dem sticken der „Verbindungsfäden“ und anbringen der Augen.

Körper: Falls noch nicht geschehen, so sollten Sie zuerst den Körper der Voodoo Puppe schließen. Stechen Sie dazu mit einer stumpfen Wollnadel und dem Restfaden am Körper durch die vorderen Maschenglieder der restlichen 6 Maschen an der Öffnung. Ziehen Sie den Faden erst fest NACHDEM Sie den Faden durch alle Maschenglieder gestochen haben. Nun festziehen bis die Öffnung gut geschlossen ist und die Nadel samt Faden durch die nun geschlossene Öffnung stechen, aus der Körperseite austreten lassen, nochmals fest anziehen und Faden nahe an der Austrittsstelle abschneiden, sodass der restliche Faden in den Körper gezogen wird. Fertig.

Arme: Beginnen Sie den ersten Arm am Körper (das schmalere Stück) direkt unter der Maschenkannte anzunähen. Die Maschenkante ist die Reihe an einzelnden Maschen die auf dem Körper zu sehen ist, die durch das häkeln in das hintere Maschenglied erzeugt wurde. Nachdem Sie den ersten Arm erfolgreich angenäht haben sollte das ganze Gebilde folgendermaßen aussehen.

Den zweiten Arm häkeln Sie ebenfalls wieder an den Körper unter der Maschenkante, auf der genau gegenüberliegenden Position zum ersten Arm an. Nachdem Sie beide Arme angenäht haben sollte die Puppe wie folgt aussehen.

Beine: Nähen Sie das erste Bein auf der Unterseite des Körper an, wieder direkt an der Maschenkante anliegend. Achten Sie darauf das das Bein auf ungefähr gleicher Linie wie einer der darüber liegenden Arme liegt. Verwenden Sie die Bilder um die korrekte Position für das erste Bein zu finden.

Nähen Sie nun das zweite Bein links bzw rechts vom ersten Bein an. Auch das zweite Bein wird wieder auf der Unterseite direkt nach der Maschenkante angenäht. Achten Sie wieder darauf das Bein auf ungefähr auf gleicher Linie wie den darüber liegenden Arm anzunähen.

Fertig ist eine einfache Amigurumi Puppe und kann in alles transformiert werden was ihnen in den Kopf kommt.

Amigurumi Voodoo Puppe zusammengenäht

Verbindungsfäden: Nun wird die gehäkelte Puppe voodooisiert. Als erstes werden die „Verbindungsfäden“ zwischen den Armen und Beinen und dem Körper gezogen. Stechen Sie mit einer stumpfen Wollnadel und einem schwarzen Faden durch den Rücken der Puppe und lassen diesen auf der Vorderseite des Körpers, nahe eines Armes oder Beines austreteten. Nun mit der Nadel durch eine beliebige Stelle am Arm oder Bein stechen, sodass der erste Verbindungsfaden entsteht. Den Faden nun an einer andere Stelle am Arm/Bein austreten lassen und wieder in den Körper stechen.

Dies wiederholen Sie solange bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Eine Voodoo Puppe ist keine Präzisionsarbeit, weshalb eine gewisse Unordnung dieser Fäden erst den richtigen Look der Voodoo Puppe erzeugt.

Gesicht: Das Gesicht wird begonnen mit dem ziehen des Mundes. Stechen Sie dazu erneut mit einer stumpfen Stopfnadel und einem schwarzen Faden durch den Hinterkopf der Puppe und lassen den Faden direkt über oder unter der Maschenkante am äußersten linken oder rechten Mundwinkel austreten. Ziehen Sie den Faden dann über die Maschenkette bis zum anderen Ende des Mundes und stechen erneut über oder unter der Maschenkette durch. Dies ist der eigentliche Mund der Voodoo Puppe den Sie so kurz oder lang machen können wie es ihnen beliebt.

Nun werden einzelne schwarze Fäden über den Mund gezogen. Dies wird genauso durchgeführt wie die „Verbindungsfäden“.

Nachdem der Mund sitzt, werden zwei Knöpfe gleicher oder unterschiedlicher Größe (beides sieht gut aus) über den Mund angebracht, auch die Augen müssen nicht perfekt akkurat auf einer Höhe liegen.

Fertig ist es, das selbst gehäkelte Amigurumi Voodoo Nadelkissen, zur Aufbewahrung aller herumfliegenden Stecknadeln und zur eventuellen Betreibung spiritueller Rituale.

Weitere tolle Beiträge

1 Gedanke zu “Amigurumi Voodoo Puppe Nadelkissen häkeln

Kommentar verfassen

error: Die Inhalte sind geschützt !!
1K Shares
Pin789
Teilen402
WhatsApp